Sondra Radvanovsky und Piotr Beczala in der Stadthalle Wuppertal mit Met Stars Live in Concert (Januar 2021)

Die Sopranistin Sondra Radvanovsky und der Tenor Piotr Beczała werden am Samstag, den 23. Januar, um 19:00 Uhr MEZ im Rahmen der Reihe Met Stars Live in Concert ein Live-Konzert aus der historischen Stadthalle in Wuppertal geben. Auf dem Programm des Abends, welches von den beiden Met Stars eigens zusammengestellt wurde, stehen bekannte Arien und Duette, unter anderem auch Werke aus Opern, welche sie auf der Bühne der Metropolitan Opera gesungen haben, wie Giordanos Andrea Chénier, Verdis La Forza del Destino und Luisa Miller sowie Dvořáks Rusalka.

Sondra Radvanovsky und Piotr Beczala sind seit Jahren regelmäßige Gäste an der Metropolitan Opera, Radvanovsky debütierte bereits 1996 an der Met und war seitdem dort an mehr als 200 Opernproduktionen beteiligt. Beczala gab sein Debüt an der Met 2006 und war zudem Teil von acht Live in HD-Übertragungen, den renommierten Opern-Kinoübertragungen der Met. Pianist Vincenzo Scalera begleitet den Abend am Klavier.

Die historische Stadthalle Wuppertal wurde 1900 erbaut und vereint seither eine besondere Atmosphäre und einzigartige Akustik. Mit dem Herzstück der Stadthalle, dem großen Saal, bietet die Stadthalle einen außergewöhnlichen Ort für besondere Veranstaltungen, wie dem Livestream-Konzert der Met Stars Live in Concert-Reihe. Nach einer aufwendigen Sanierung Anfang der 1990er Jahre, verbindet die Stadthalle heute diese Atmosphäre mit der technischen Ausstattung des 21. Jahrhunderts.

Das Konzert ist das neunte von 12 Konzerten der Met Stars Live in Concert-Reihe, in der einige der führenden Opernkünstler an außergewöhnlichen Orten in Europa und den Vereinigten Staaten auftreten. Seit ihrem Beginn im Sommer wurden Konzerte mit u.a. Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Joyce DiDonato und Diana Damrau präsentiert. Die Reihe wird mit Konzerten mit Anna Netrebko (6. Februar), Sonya Yoncheva (27. Februar) und Angel Blue (TBA) fortgesetzt.

Karten kosten 20 US-Dollar und können auf der Website der Met unter metopera.org gekauft werden. Die Konzerte werden nach der Live-Veranstaltung 14 Tage lang auf Abruf zur Verfügung stehen. Die Programme können über Computer, Mobilgerät oder Home Entertainment System (über Smart TV, Chromecast oder AirPlay) gestreamt werden.

Das vollständige Programm des Konzerts am 23. Januar:  

“Pace, pace, mio Dio” aus Verdis La Forza del Destino

“Quando le sere al placido … L’ara, o l’avello apprestami” aus Verdis Luisa Miller

“Teco io sto … Non sai tu che se l’anima mia … Oh qual soave brivido” aus Verdis Un Ballo in Maschera

Lied an den Mond aus Dvořáks Rusalka

Arie des Prinzen aus Dvořáks Rusalka

Schlussduett aus Dvořáks Rusalka

“Come un bel dì di Maggio” aus Giordanos Andrea Chénier

“La mamma morta” aus Giordanos Andrea Chénier

“Vicino a te s’acqueta … La nostra morte” aus Giordanos Andrea Chénier

“Sola, perduta, abbandonata” aus Puccinis Manon Lescaut

“Mamma, quel vino è generoso” aus Mascagnis Cavalleria Rusticana

“Szumią jodły na gór szczycie” aus Moniuszkos Halka

“Somewhere” aus Bernsteins West Side Story