Kent Nagano bei den Münchner Philharmonikern im Stream (Juni 2020)

#MPhilWeekend

Unter der Leitung von Kent Nagano stehen »O Mensch bewein dein Sünde groß« BWV 622 (Arr. Max Reger) und das Konzert für Oboe und Violine BWV 1060 (Oboe: Marie-Luise Modersohn, Violine: Julian Shevlin) von Johann Sebastian Bach sowie Béla Bartóks »Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta« Sz 106 auf dem Programm.

Hier können Sie den Live-Stream ab 26. Juni (15Uhr) bis 28. Juni (24Uhr) sehen.

Kent Nagano und Orchestre symphonique de Montréal veröffentlichen neue Aufnahme (Juni 2020)

Das Orchestre symphonique de Montréal und Kent Nagano haben 6. Juni 2020 Krzysztof Pendereckis Lukas-Passion bei BIS-Records veröffentlicht – diese SACD wurde am Eröffnungsabend der prestigeträchtigen Salzburger Festspiele in der Felsenreitschule Salzburg im Juli 2018 aufgenommen. Der renommierte polnische Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki, der im März 2020 verstorben ist, war am Abend des Salzburger Konzerts im Publikum anwesend.READ MORE

Kent Nagano in Paris – Orchestre Philharmonique Radio France (Februar 2020)

Am 15. Februar wird Kent Nagano gemeinsam mit dem Orchestre Philharmonique Radio France folgendes Programm präsentieren:

Grime: Fanfaren
Benjamin: Sometimes Voices
Adámek: Man Time Stone Time (Auftragswerk von Radio France / SWR)
Combier: Neues Werk für Solocello (Auftragswerk von Radio France – Uraufführung)
Messiaen: Drei kleinen Liturgien über die Allgegenwart Gottes

Das Konzert wird in 3D-Sound auf hyperradio.radiofrance.fr verfügbar sein sowie am 22. April auf France Musique übertragen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

“Merci Maestro” für Kent Nagano (Januar 2020)

Teilen Sie Ihre schönsten Erinnerungen mit Kent Nagano und dem Orchestre symphonique de Montréal bei der aktuellen Kampagne “Merci Maestro!” anlässlich seiner letzten Saison als Music Director des Orchesters. Ihre persönliche Botschaft können Sie hier einreichen.

An Evening with Kent Nagano (Januar 2020)

Am 26. Februar 2020 spricht Kent Nagano in der American Academy Berlin über sein Leben mit der Musik und seine Arbeit mit den vielen verschiedenen Facetten der Welt der klassischen Musik.
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit sich für das Gespräch zu registrieren finden Sie hier.