Kent Nagano in Hamburg – aktuelle Livestreams (November 2020)

Am 5., 6. und 7. November 2020 jeweils um 20 Uhr finden im Rahmen der Philharmonischen Akademie des Philharmonisches Staatsorchesters Hamburg Corona-bedingt Konzerte ohne Publikum statt. Diese Konzerte werden live über die Website des Orchesters und YouTube gestreamt. Den Auftakt macht die Uraufführung des Klarinettenkonzerts „Adrift“ von Matthew Ricketts mit Philharmoniker-Klarinettist Rupert Wachter als Solist unter der Leitung von Kent Nagano.

Weitere Information zu den Programmen und die Möglichkeit live dabei zu sein finden Sie hier.

Kent Nagano’s Brief an Beethoven auf Deutschlandfunk (Oktober 2020)

„Sie sind ein Prometheus, der uns Menschen Feuer gibt“

In seinem Brief an Beethoven versetzt sich Dirigent Kent Nagano zurück in das Hamburg zu Zeiten des Komponisten – und zieht viele Parallelen zur aktuellen Zeit. Was für Nagano schon damals sicher scheint: „Ihre Stimme wird noch lange Zeit unseren Nachkommen in den Herzen klingen.“

Hier können Sie den Brief lesen und hören.

Philharmonisch in der Staatsoper: Sonderkonzerte mit Paul Lewis und Kent Nagano (September 2020)

Am 3./4. Oktober 2020 dirigiert Kent Nagano zwei Sonderkonzertprogramme mit Werken von Mozart, Schubert, Dvořák u.a. Als Solist konnte mit dem britischen Pianisten Paul Lewis einer der international renommiertesten Solisten Großbritanniens gewonnen werden, der gleichzeitig sein Debüt beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg gibt. Die Matineekonzerte finden im Großen Haus der Hamburgischen Staatsoper statt. Karten gibt es telefonisch unter (040) 35 68 68 und im Kartenservice der Staatsoper.

READ MORE

Kent Nagano mit molto agitato in Hamburg (September 2020)

Am 5. September dirigiert Kent Nagano die Premiere von “molto agitato” in Hamburg.

Konzert, Lied und Musiktheater liefern die Stücke des Abends: „Nouvelles Aventures“ von György Ligeti, „Vier Gesänge“ op. 43 von Johannes Brahms, Händels „Aci“, „Galatea e Polifemo“ und „Die sieben Todsünden“ von Kurt Weill. Eingefügt werden Texte von Quentin Tarantino zu Sex und Gewalt aus „Reservoir Dogs“. Fünf Solistinnen und Solisten sowie ein Kammerorchester erobern sich nach einer fast sechsmonatigen Zwangspause die Staatsopernbühne zurück. Wie wir diese Zeit erfahren haben und noch erfahren, wie sie uns aus dem Gleichgewicht bringt und wie sie neue Räume öffnet – dafür steht „molto agitato“.

Inszenierung: Frank Castorf
Musikalische Leitung: Kent Nagano
Bühnenbild: Aleksandar Denic
Kostüme: Adriana Braga Peretzki
Video: Andreas Deinert, Kathrin Krottenthaler, Severin Renke
Licht: Lothar Baumgarte
Dramaturgie: Johannes Blum

Weitere Termine und Informationen finden Sie hier.

THE OSM AS NEVER SEEN BEFORE – Herbstkonzerte 2020 (August 2020)

Da in Quebec nun Versammlungen von bis zu 250 Personen erlaubt sind, freut sich das OSM, ab September im Maison symphonique allmählich wieder mit seinem weltweiten Publikum in Kontakt zu treten und das Herbstprogramm vorzustellen. Trotz der Ereignisse der letzten Monate und der Notwendigkeit, sich den neuen Umständen anzupassen, hat das OSM hart daran gearbeitet, ab dem 11. September Konzerte anzubieten, von denen viele in digitalem Format per Livestream verfügbar sein werden.

Weitere Information in der englischen Pressemitteilung finden Sie hier.

Kent Nagano stellt die aktualisierte Spielzeit 2020/21 in Hamburg vor (August 2020)

Hamburg, 7. August 2020: Kent Nagano, Hamburgischer Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Philharmonischen Staatsorchester Hamburg und Georges Delnon, Intendant der Hamburgischen Staatsoper, Prof. John Neumeier, Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburg Balletts, stellten in heutiger Pressekonferenz die aktualisierte Spielzeit und Konzertsaison 2020/21 für die Monate September, Oktober und November 2020 vor. Ralf Klöter, Geschäftsführender Direktor der Hamburgischen Staatsoper, informierte über die Rahmenbedingungen dieser besonderen Spielzeiteröffnung.READ MORE

Kent Nagano bei den Münchner Philharmonikern im Stream (Juni 2020)

#MPhilWeekend

Unter der Leitung von Kent Nagano stehen »O Mensch bewein dein Sünde groß« BWV 622 (Arr. Max Reger) und das Konzert für Oboe und Violine BWV 1060 (Oboe: Marie-Luise Modersohn, Violine: Julian Shevlin) von Johann Sebastian Bach sowie Béla Bartóks »Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta« Sz 106 auf dem Programm.

Hier können Sie den Live-Stream ab 26. Juni (15Uhr) bis 28. Juni (24Uhr) sehen.

Kent Nagano und Orchestre symphonique de Montréal veröffentlichen neue Aufnahme (Juni 2020)

Das Orchestre symphonique de Montréal und Kent Nagano haben 6. Juni 2020 Krzysztof Pendereckis Lukas-Passion bei BIS-Records veröffentlicht – diese SACD wurde am Eröffnungsabend der prestigeträchtigen Salzburger Festspiele in der Felsenreitschule Salzburg im Juli 2018 aufgenommen. Der renommierte polnische Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki, der im März 2020 verstorben ist, war am Abend des Salzburger Konzerts im Publikum anwesend.READ MORE