Facebook live: Kent Nagano und Pianist Charles Richard-Hamelin in Montréal (Oktober 2018)

Am 12. und am 14. Oktober wird Kent Nagano Konzerte mit dem Pianisten Charles Richard-Hamelin und dem OSM spielen. Auf dem Programm stehen Chopins Klavierkonzerte Nr. 1 und 2 sowie die Serenade Es-Dur von Richard Strauss.

Das Konzert am Sonntag, 14. Oktober wird auf den Facebook-Seiten des Orchestre symphonique de Montréal als Facebook-Live, gestreamt von Medici.TV, präsentiert. Finden Sie hier den Link mit weiteren Informationen dazu. Die Übertragung beginnt um 20.30 Uhr CET.

neue CD von Kent Nagano: Jörg Widmanns ARCHE bei ECM (Oktober 2018)

Kent Nagano und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg veröffentlichen ihre erste gemeinsame CD: die Live-Aufnahme des Oratoriums ARCHE von Jörg Widmann, das anlässlich der Elbphilharmonie-Eröffnungsfeierlichkeiten im Januar 2017 uraufgeführt wurde – in Auftrag gegeben vom Philharmonischen Staatsorchester Hamburg und unterstützt durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.

Die CD erscheint am 5. Oktober 2018 beim Label ECM Records.

Finden Sie hier weitere Informationen des Labels.

Omer Meir Wellber zum Chefdirigenten des BBC Philharmonic Orchestra ernannt (Oktober 2018)

Der Dirigent Omer Meir Wellber wurde zum neuen Chefdirigenten des BBC Philharmonic Orchestra in Manchester ernannt. Er tritt die Stelle im September 2019 an. Sein erster Vertrag läuft über vier Jahre.  Der 36-jährige Omer Meir Wellber wird das Orchester in seiner Konzertreihe in der Bridgewater Hall in Manchester, bei den BBC Proms in London und auf internationalen Tourneen leiten. Alle Konzerte werden aufgezeichnet oder live auf BBC Radio 3 gesendet. Omer Meir Wellber wird weiterhin Konzerte im Norden Englands und darüber hinaus, u.a. in Leeds, Stoke on Trent und Nottingham dirigieren.   Sein erster Auftritt an der Spitze des Orchesters im Jahr 2019 wird gleichzeitig sein Debüt bei den BBC Proms in London sein. Sein erstes Konzert als Chefdirigent in Manchester wird im September 2019 stattfinden.

Zu der Ernennung kommentiert Simon Webb, General Manager des BBC Philharmonic Orchestra: “Als ich Omer im letzten Jahr bei einer Reihe von Orchestern dirigieren sah, hatte ich das Glück, sein großes Können und Wirken anhand einer breiten Repertoire-Palette zu erleben. Seine unmittelbare Verbindung zum BBC Philharmonic Orchestra wurde in seinem ersten Konzert offenbar und wir freuen uns jetzt, einen der gefragtesten jungen Dirigenten seiner Generation gewonnen zu haben.”

Omer Meir Wellber fügt hinzu: “Ich habe im März zum ersten Mal mit dem BBC Philharmonic Orchestra gearbeitet und wusste sofort, dass es sich um eine ganz besondere Gruppe von Menschen und außergewöhnlichen Musikern handelt. Manchester und die ganze Region haben einen unglaublichen kulturellen Reichtum. Ich freue mich sehr darauf, die kommenden Saisons mit dem Orchester zu planen.”

David Philip Hefti – Uraufführung von “Die Schneekönigin” anlässlich des 150-jährigen TOZ-Jubiläums (Oktober 2018)

Um anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums Musik mit allen Generationen zu feiern, hat die Tonhalle-Gesellschaft Zürich den Schweizer Komponisten und Dirigenten David Philip Hefti dazu eingeladen, die auf dem Märchen von Hans Christian Andersen basierende musikalische Erzählung Die Schneekönigin zu komponieren und ihre Uraufführung zu dirigieren. Am 11. November 2018 wird die halbszenische Inszenierung dieses Musiktheaters mit der renommierten Sopranistin Mojca Erdmann (Schneekönigin) sowie der aus dem Schweizer Tatort bekannten Schauspielerin Delia Mayer (Erzählerin/Gerda) und dem Schauspieler Maximilian Simonischek (Kay) in zwei Familienkonzerten zu hören und sehen sein.

Die Schneekönigin erzählt die Geschichte der beiden Nachbarskinder Kay und Gerda und ihrer Auseinandersetzung mit der Schneekönigin – nachdem sich Kays Gemüt durch einen Splitter, der ihm ins Auge gerät, verhärtet, entführt ihn die Schneekönigin in ihren Palast. Doch die unbeirrbare Gerda macht sich auf die Suche nach ihm und lässt sich von keinem der Versuche der Schneekönigin, ihr den Weg zu versperren, aufhalten.

David Philip Hefti dazu: „Es ist mir eine besondere Ehre, zum 150-jährigen Jubiläum der Tonhalle-Gesellschaft Zürich einen großen Auftrag bekommen zu haben, dessen Uraufführung ich am 11. November 2018 auch noch selber dirigieren werde. Dieses Konzert ist ein Höhepunkt meiner jahrelangen Zusammenarbeit mit dem wundervollen Tonhalle-Orchester Zürich. Meine „Schneekönigin“ wird durch die räumliche Aufstellung des Orchesters und durch außergewöhnliche Instrumente, wie eine Kontrabassklarinette oder 24 vierteltönig gestimmte Weingläser geprägt. Das Werk richtet sich an Kinder ab ca. 8 Jahren, an Jugendliche und an Erwachsene. Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit meinen großartigen Solisten sowie die halbszenische Umsetzung der „Schneekönigin“ in der Tonhalle Maag.“

Intendantin der Tonhalle-Gesellschaft Zürich, Ilona Schmiel, erklärt: „Jubiläen sind dazu da, neue Geschichte/n zu schreiben: Ein bekannter Stoff für alle Generationen mit neuem Libretto von Andreas Schäfer, subtil inszeniert von Eva Buchmann und neu vertont von David Philip Hefti, einem der profiliertesten Schweizer Komponisten seiner Generation mit großer Affinität zum Musiktheater. Ich bin mir sicher, dass es David Philip Heftis neuem Werk “Die Schneekönigin” gelingen wird, die Aktualität dieser dramatischen Geschichte mit seiner hochinteressanten musikalischen Sprache und Konzeption aufzuzeigen. Zudem übernimmt er selbst die Leitung der Uraufführung mit einer wunderbaren Besetzung der jeweiligen Rollen.“

Die genauen Angaben der Aufführungen in Zürich sind:

11. November, Zürich, Tonhalle Maag – 11.15 Uhr & 14.15 Uhr
Tonhalle-Orchester Zürich, David Philip Hefti
Hefti: Die Schneekönigin Uraufführung
Mojca Erdmann ­– Sopran, Delia Mayer – Sprecherin,
Max Simonischek – Sprecher, Eva Buchmann – Regie, Andreas Schäfer – Libretto

Die Synopsis zum Werk finden Sie auf David Philip Heftis Webseite. Das Werk erscheint beim Verlag Edition Kunzelmann. Edition Kunzelmann stellt die Partitur hier zum Download zur Verfügung.

Vertragsverlängerung Manfred Honeck beim Pittsburgh Symphony Orchestra bis Ende der Saison 2021/22 (September 2018)

Manfred Honeck, seit 2008 Music Director des Pittsburgh Symphony Orchestra, hat seinen Vertrag bis Ende der Saison 2021/22 verlängert.

Der Dirigent hat sich als einer der führenden Dirigenten weltweit etabliert und ist für seine unverwechselbaren Interpretationen eines breiten klassischen Repertoires bekannt. Er hat das PSO zu großen musikalischen Erfolgen geführt, u.a. durch zwei Grammy Awards im Januar 2018. Außerdem wurde er von den International Classical Music Awards zum Künstler des Jahres 2018 gekürt. Gemeinsam mit dem Orchester ist er regelmäßig in den großen europäischen Musikhauptstädten und bei bedeutenden Festivals zu Gast. Durch regelmäßige Residencies pflegen Manfred Honeck und das PSO eine enge Beziehung zum Wiener Musikverein.

“Es ist mir eine besondere Freude und Ehre, weiterhin als Music Director dieses großartigen Orchesters arbeiten zu können”, sagt Manfred Honeck. “Ich bewundere und respektiere die Musiker des Pittsburgh Symphony Orchestra und empfinde eine tiefe Zuneigung für die Stadt Pittsburgh. Ich freue mich in den nächsten Jahren auf zwei besondere Anlässe mit dem Orchester: die 125. Jubiläumssaison des PSO sowie die 50. Jubiläumssaison der Heinz Hall als Heimat des Orchesters. Ich freue mich, mit diesem Orchester weiterhin Tourneen durchzuführen und CD-Aufnahmen zu realisieren, und auf noch mehr Musik und herausragende Auftritte in unserer Stadt Pittsburgh und weltweit.”

Leonidas Kavakos – Deutsche Erstaufführung von Lera Auerbachs “NYx: Fractured Dreams” (September 2018)

Leonidas Kavakos spielt deutsche Erstaufführung von dem ihm gewidmeten Violinkonzert NYx: Fractured Dreams von Lera Auerbach:

24. September, 20 Uhr Berlin, Philharmonie
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati
Lera Auerbach: Violinkonzert Nr. 4 „NYx: Fractured Dreams“

Das Konzert wird am 25. September um  20.03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur übertragen.

Midori zu Gast bei den Nürnberger Symphonikern (September 2018)

Am Samstag, den 22. September ist Midori zu Gast bei den Nürnberger Symphonikern. Unter der Leitung des neuen Chefdirigenten des Orchesters Kahchun Wong spielt sie das Violinkonzert von Johannes Brahms.

Das Konzert im Überblick:
22. September, 20 Uhr – Nürnberg, Meistersingerhalle
Nürnberger Symphoniker, Kahchung Wong
Brahms: Violinkonzert

Weitere Details zum Konzert finden Sie hier.