Abschluss der Residenz von Leonidas Kavakos beim BR-Symphonieorchester (Mai 2019)

Vom 9. – 11. Mai 2019 wird Leonidas Kavakos als aktueller Artist in Residence des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Alban Bergs Violinkonzert aufführen. Am 12. Mai 2019 beschließt er seine Residenz dann mit einem Kammermusikkonzert, bei dem er gemeinsam mit Solisten aus dem BR-Symphonieorchester Beethovens Septett aufführt. Das Konzert am 10. Mai wird live bei BR-Klassik übertragen.

Die Konzerte im Überblick:

9., 10. Mai, je 20 Uhr – München, Gasteig
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Daniel Harding
Berg: Violinkonzert

11. Mai, 19 Uhr – München, Gasteig
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Daniel Harding
Berg: Violinkonzert

12. Mai, 19 Uhr – München, Max-Joseph Saal
Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Beethoven: Septett

Weitere Informationen zu den Konzerten finden Sie hier und hier.

Jan Vogler in der Wigmore Hall in London (Mai 2019)

Am 5. Mai 2019 wird Jan Vogler gemeinsam mit dem finnischen Pianisten Antti Siirala in der Wigmore Hall in London Werke von Schumann, Beethoven and Schostakowitsch aufführen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Omer Meir Wellber dirigiert Strauss an der Semperoper Dresden (April 2019)

Am 27. April 2019 steht Omer Meir Wellber am Pult der Staatskapelle Dresden für die Wiederaufnahme von Strauss’ Der Rosenkavalier an der Semperoper Dresden. Weitere Termine und Informationen finden Sie hier.

Als erster Gastdirigent des Hauses dirigiert er am 25. Mai 2019 die Premiere von Verdis Nabucco. Weitere Informationen finden Sie hier.

Omer Meir Wellber gibt Debüt bei den BBC Proms (April 2019)

Am 23.und 29. Juli wird Omer Meir Wellber, designierter Chefdirigent des BBC Philharmonic Orchestra, sein Debüt bei den BBC Proms in der Londoner Albert Hall geben.

Auf dem Programm stehen die folgenden Konzerte:

23. Juli, London, Royal Albert Hall
Mozart: Klavierkonzert Nr. 15 KV 450
Ben-Haim: Symphonie Nr. 1
Schönberg: Fünf Orchesterstücke op. 16
Schumann: Symphonie Nr. 4

29. Juli, London, Royal Albert Hall
Haydn: Die Schöpfung

Finden Sie hier weitere Informationen zu den Konzerten.

Jan Vogler zu Gast beim MKO in München (April 2019)

Am 7. April 2019 spielt Jan Vogler gemeinsam mit dem Münchner Kammerorchester Werke von CPE Bach und Haydn unter der Leitung von Konzertmeister Daniel Giglberger im Prinzregententheater in München. Bereits 2007 hat er mit dem Orchester und Reinhard Goebel CPE Bachs Cellokonzert in A-Dur Wq 172 aufgenommen und auf der CD “Concerti Brillanti” veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.

Kent Nagano dirigiert George-Benjamin-Premiere in Hamburg (April 2019)

Kent Nagano, Generalmusikdirektor der Staatsoper Hamburg, wird am 7. April 2019 die Deutschlandpremiere von George Benjamins Oper Lessons in Love and Violence dirigieren. Die Inszenierung von Katie Mitchell ist eine Koproduktion mit dem Royal Opera House Covent Garden (Weltpremiere 10. Mai 2018), De Nederlandse Opera Amsterdam, Opéra de Lyon, Lyric Opera of Chicago, Gran Teatre del Liceu Barcelona und dem Teatro Real Madrid. Weitere Termine in Hamburg finden am 10., 13. und 18. April statt.

Lessons in Love and Violence erzählt von Blut, Macht, Dynastie, Eifersucht, Verrat und Sex. All diese Themen, die in Stücken von Shakespeare und Marlowe zu finden sind, wurden von Martin Crimp und George Benjamin in einen musikalischen Rahmen versetzt: heiß und kalt, leidenschaftlich und zurückhaltend. Hier finden Sie weitere Informationen zur Inszenierung an der Hamburgischen Staatsoper.

Die Premiere wird um 18.00 Uhr CET live auf NDR Kultur übertragen. Klicken Sie hier, um live zuzuhören.

Am Freitag, dem 5. April 2019, veranstaltet die Elbphilharmonie einen gemeinsamen Abend mit Kent Nagano und George Benjamin, mit kammermusikalischen Werken, u.a. von  Benjamin, Mahler und Messiaen. Hier finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung.

Uraufführung von David Philip Heftis Flötenkonzerts “Media nox” beim Heidelberger Frühling (März 2019)

Am 3. April 2019 wird David Philip Heftis Flötenkonzert Media nox – Musik zur dritten Nachtwache für Flöte und Orchester beim Heidelberger Frühling von Tatjana Ruhland und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern unter Jamie Philips uraufgeführt. Das Konzert wird vom SR  für den Rundfunk mitgeschnitten. Als ‚Zugabe‘ nach dem Konzert wird es ein Gespräch geben zwischen Jörg Tröger, David Philip Hefti, Tatjana Ruhland und Dietrich Götze, dem Stifter des Flötenkonzerts.

David Philip Hefti über Media nox:
„Die Harmonik des Werkes ist mehrheitlich vierteltönig und lässt die Klänge um die Themenfelder Dämmerung, Nacht, Sphäre, Traum, Schlaflosigkeit und Halluzination kreisen. So entstehen – als Leitgedanke dieses Werkes – statische, bewegte und changierende Klangflächen, die durch rhythmische und melodische Klangfäden der Solo-Flöte immer wieder aufgeraut werden. Diese mikrotonale Musik höre ich immer wieder im Dämmerzustand zwischen Schlaf und Schlaflosigkeit.“

 Hier finden Sie David Philip Hefti im Podcast beim Heidelberger Frühling – im Gespräch mit Jörg Tröger spricht er über das Komponieren seines Flötenkonzertes Media nox – Musik zur dritten Nachtwache für Tatjana Ruhland – und hier ein gemeinsames Video von David Philip Hefti und Tatjana Ruhland zu diesem Projekt. In einem Interview mit SWR2 Treffpunkt Klassik spricht Tatjana Ruhland zudem über die bevorstehende Uraufführung dieses Werkes, hier ist es nachzuhören.

Die Angaben der Uraufführung in Heidelberg im Überblick:

3. April, 19.30 Uhr – Heidelberg, Stadthalle – Heidelberger Frühling
Deutsche Radiophilharmonie, Jamie Phillips
Hefti: Media nox – Musik zur dritten Nachtwache für Flöte und Orchester – Uraufführung
Tatjana Ruhland – Flöte                                                      

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.