Omer Meir Wellber

Omer Meir Wellber feierte den Jahreswechsel von 2020 auf 2021 mit einem besonderen Programm am Teatro Massimo in Palermo. „Letztes Jahr haben wir das Silvesterkonzert den vielen ethnischen Minderheiten in Palermo und ihren künstlerischen und musikalischen Besonderheiten gewidmet; dieses Jahr schlagen wir das Thema der Vielfalt von Genres und Geschlechtern vor, um es zu einem Boden für musikalische Konfrontation zu machen, jenseits jeder vorhersehbaren Gewissheit.“, beschreibt Wellber das Programm des Abends, welches neben u.a. neapolitanischen Gesängen und Werken von Haydn, Wagner und Mozart, auch Jazzlieder und gesprochene Texte von Eli Danker sowie Gesang und szenische Umsetzung von Ernesto Tomasini, der Sopranistin Carmen Giannattasio und dem Bariton Markus Werba beinhaltete.

Am 26. Januar folgt die Eröffnung der Saison 2021 am Teatro Massimo mit einer Sonderproduktion mit Omer Meir Wellber und Johannes Erath. Mit “Il crepuscolo dei sogni” zeichnen Wellber und Erath einen traumhaften Weg zwischen Licht und Schatten…, von dem “Traum durch die Dämmerung” bei Strauss bis zu Schuberts “Winterreise”, von den Schatten der “Verleumdung” in Rossinis Der Barbier von Sevilla und dem Aufstieg in Mussorgskis Boris Godunow. Dazwischen wandert der Blick immer wieder von der italienischen zur deutschen und russischen Oper, vom Lied zum Song, vom Barock mit Purcell und Monteverdi zum zwanzigsten Jahrhundert mit Bernstein und Korngold. Weitere Information und den Stream finden Sie hier.

Im November 2020 veröffentliche Chandos die erste gemeinsame Aufnahme von Omer Meir Wellber und dem BBC Philharmonic, „Music of Israel“ mit Werken von Ben-Haim. Eine weitere Aufnahme erschien bei Hyperion mit Steven Isserlis und Werken von Tavener.

Zudem wird Wellber mit Beginn der Direktion Lotte de Beer ab 1. September 2022 Musikdirektor der Volksoper Wien. Neben der Leitung von Neuproduktionen und Repertoirevorstellungen wird er für fünf Spielzeiten hauptverantwortlich für den musikalischen Bereich des Hauses und die Entwicklung von Ensemble, Orchester und Chor sein. Bereits ab dem Frühjahr 2021 wird er die Vorbereitungen der neuen Direktion mitgestalten.