Omer Meir Wellber dirigiert Premiere im Gewandhaus zu Leipzig (Februar 2020)

Omer Meir Wellber wird ein Auftragswerk des Gewandhausorchesters am 20., 21. und 23. Februar in Leipzig dirigieren: das anlässlich des Beethoven-Jubiläums von ihm angeregte Monodram Der ewige Fremde von Ella Milch-Sheriff, welches sich mit den verschiedenen Facetten von Fremdheit beschäftigt. Zudem stehen Beethovens 4. Symphonie und Mendelssohn Bartholdys Konzert für Violine, Klavier und Orchester auf dem Programm, wobei die Violine von Jacob Reuven auf der Mandoline übernommen wird – sozusagen als „Immigrantin“ in ein mitteleuropäisches Musikstück.

Hier können Sie live bei MDR Kultur ab 20 Uhr mithören.

Weitere Informationen zu den Konzerten finden Sie hier.

20., 21., 23. Februar          Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig

Gewandhausorchester Leipzig
Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Mandoline (Violine), Klavier und Orchester d-Moll MWV O 4
Ella Milch-Sheriff: Der ewige Fremde. Monodram für Schauspieler und Orchester. Nach einem Text von Joshua Sobol Uraufführung
Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur Op. 60                

Jakob Reuven – Mandoline
Daniel Ciobanu – Klavier
Eli Danker – Schauspiel

In den kommenden Monaten April und Mai wird Der ewige Fremde von Ella Milch-Sheriff unter der Leitung von Omer Meir Wellber mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra in Stockholm (17., 18. April) und dem Orchestra del Teatro Massimo in Palermo (14. Mai) aufgeführt.

Omer Meir Wellber in Amsterdam, Utrecht und Antwerpen (Januar 2020)

Am 7., 9. und 10. Februar wird Omer Meir Wellber  sein Debüt mit dem Radio Filharmonisch Orkest und damit gleichzeitig sein Debüt im Concertgebouw Amsterdam geben. Mit Werken von Wagner, Mahler und Tschaikowski wird der etablierte Dirigent Konzerte in Utecht, Amsterdam und Antwerpen dirigieren.

7. Februar Utrecht, TivoliVredenburg
Radio Filharmonisch Orkest
Wagner: Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde (Version ohne  Sopran)
Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
Tschaikowski: Sinfonie Nr. 6 „Pathétique“
Christoph Pohl – Bariton

9. Februar Amsterdam, Concertgebouw
Radio Filharmonisch Orkest
Wagner: Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde (Version ohne Sopran)
Tschaikowski: Sinfonie Nr. 6 „Pathétique“

10.Februar Antwerpen, Koningin Elisabethzaal
Radio Filharmonisch Orkest
Wagner: Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde (Version ohne  Sopran)
Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
Tschaikowski: Sinfonie Nr. 6 „Pathétique“
Christoph Pohl – Bariton

Omer Meir Wellber mit Premiere in Palermo (Januar 2020)

Nach seinem symphonischen Einstand als Music Director im Teatro Massimo in Palermo zu Beginn des Jahres wird Omer Meir Wellber Ende Januar 2020 die Neuinszenierung von Wagners Parsifal am Teatro Massimo unter der Regie von Graham Vick musikalisch leiten (Premiere: 26.01.2020).

Weitere Informationen finden Sie hier.

Konzerte um den Jahreswechsel (Dezember 2019)

Lassen Sie das Jahr 2019 mit Kent Nagano und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg bei dem Silvesterkonzert und Werken von u.a. Beethoven und Bach ausklingen. Weitere Informationen finden Sie hier.

31. Dezember Hamburg, Elbphilharmonie
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Silvesterkonzert
Gabriele: Symphoniae sacrae
Bach: „Kunst der Fuge“ (Auszüge aus der Orchesterfassung v. Nodaira)
Ustwolskaja: Symphonie Nr. 5 „Amen“
Beethoven: Große Fuge für Streichquartett op. 133
Bach: Kantate BWV 80 „Ein feste Burg ist unser Gott“
Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 D-Dur/d-Moll op. 107
Nadezhda Karyazina – Sprecherin

Beginnen Sie das Jahr 2020 mit Omer Meir Wellber und dem Orchestra del Teatro Massimo bei dem Neujahrskonzert und Werken von Wagner, Verdi, Puccini und Beethovens Symphonie Nr. 9. Weitere Informationen finden Sie hier.

1. Januar Palermo, Teatro Massimo
Orchestra del Teatro Massimo
Neujahrskonzert
Joseph Calleja – Tenor

4. Januar Palermo, Teatro Massimo
Orchestra del Teatro Massimo
Beethoven: Symphonie Nr. 9

Omer Meir Wellber eröffnet Saison in Palermo (Dezember 2019)

Am 1. Januar 2020 wird Omer Meir Wellber, als neu ernannter Music Director des Teatro Massimo di Palermo das Neujahrskonzert sowie am 4. Januar Beethovens 9. Symphonie dirigieren und damit die Saison 2020 einläuten.

1. Januar Palermo, Teatro Massimo

Orchestra del Teatro Massimo
Neujahrskonzert
Joseph Calleja – Tenor

4. Januar Palermo, Teatro Massimo

Orchestra del Teatro Massimo
Beethoven: Symphonie Nr. 9

Weitere Informationen finden Sie hier.

Omer Meir Wellber – Debüt mit den Münchner Philharmonikern (November 2019)

Am 21., 22., 24. November 2019 gibt Omer Meir Wellber sein Debüt mit den Münchner Philharmonikern. Hier das Programm der Konzerte auf einen Blick:

21., 22., 24. November      München,Philharmonie
Münchner Philharmoniker
Haydn: Symphony Nr. 49
Adler: Alone, I return from the Night – Three Songs for Soprano and Orchestra         Uraufführung
Haydn: Nelson-Messe
Sarah-Jane Brandon – Sopran, Katija Dragojevic – Mezzosopran, Martin Mitterrutzner – Tenor, Ain Anger – Bass
Hila Baggio – Sopran
Philharmonischer Chor München

Weitere Informationen zu den Konzerten finden Sie hier.

Omer Meir Wellber dirigiert Premiere (November 2019)

Ligetis Le Grand Macabre erstmals in Dresden

Am 3. November wird Omer Meir Wellber die Premiere von Ligetis Le Grand Macabre in Dresden dirigieren. Die Koproduktion mit dem Teatro Real in Madrid wird vom spanischen Opernregisseur Calixto Bieito inszeniert. Weitere Aufführungen finden am 7., 13., 26. und 28. November statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Omer Meir Wellber springt für erkrankten Alan Gilbert ein (Oktober 2019)

Omer Meir Wellber, Erster Gastdirigent der Semperoper Dresden, übernimmt die musikalische Leitung des 3. Symphoniekonzerts der Sächsischen Staatskapelle Dresden am 20., 21. und 22. Oktober 2019.

Das Programm wird teilweise geändert: Anstatt Smetanas »Má vlast« erklingen nun in der zweiten Konzerthälfte Sergej Prokofjews »Ouvertüre über hebräische Themen« und Dmitri Schostakowitschs sechste Symphonie. Bartóks zweites Violinkonzert mit dem griechischen Geiger Leonidas Kavakos wird beibehalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.