Omer Meir Wellber zu Gast bei dem Orchestre National de France (Dezember 2021)

Am 9. Dezember wird Omer Meir Wellber bei dem Orchestre National de France in Paris gastieren. Auf dem Programm stehen Schuberts 3. Symphonie, Dutilleux‘ Correspondances für Sopran und Orchester mit der Sopranistin Camilla Tilling und Saint-Saëns‘ 4. Klavierkonzert mit Stephen Hough am Klavier. Weitere Informationen finden Sie hier.

9. Dezember Paris, Auditorium Radio France
Orchestre National de France
Dutilleux: Correspondances für Sopran und Orchester
Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 4
Schubert: Symphonie Nr. 3
Camilla Tilling – Sopran
Stephen Hough – Klavier

Dieses Konzert wird live auf France Musique übertragen.

Omer Meir Wellber an der Wiener Staatsoper (November 2021)

Aktuell ist Omer Meir Wellber an der Wiener Staatsoper und dirigert Bizets Carmen in einer Inszenierung von Calixto Bieito. Weitere Informationen zur Besetzung und den noch kommenden Terminen am 13., 16., 19. November finden Sie hier.

CARMEN, 8., 13., 16. & 19. November 2021

Musikalische Leitung Omer Meir Wellber
Inszenierung Calixto Bieito
Bühne Alfons Flores
Kostüme Mercè Paloma
Licht Alberto Rodriguez Vega

Carmen Clémentine Margaine
Don José Freddie De Tommaso
Escamillo Erwin Schrott
Micaëla Vera-Lotte Boecker
Frasquita Joanna Kędzior
Mercédès Isabel Signoret*
Zuniga Peter Kellner
Moralès Stefan Astakhov*
Remendado Robert Bartneck
Dancaïre Clemens Unterreiner
* Mitglied des Opernstudios

DIE KUNST DER GRENZENLOSIGKEIT

Über sein Arbeitspensum staunt man immer wieder: Omer Meir Wellber ist Chefdirigent des BBC Philharmonic Orchestra, Musikdirektor des Teatro Massimo in Palermo, erster Gastdirigent an der Semperoper in Dresden, daneben absolviert er Dirigate an wichtigen Häusern wie der Metropolitan Opera in New York, dem Fenice in Venedig, der Israeli Opera in Tel Aviv, in München, Berlin, Mailand. Ab der kommenden Spielzeit tritt er darüber hinaus als Musikdirektor der Volksoper Wien an. Zusätzlich schreibt er Bücher, engagiert sich in Vermittlungs- und Sozialprojekten und lernt Sprachen. Und findet Zeit für Interviews, wie mit Oliver Láng, der mit dem 1981 in der Wüstenstadt Be’er Sheva geborenen Dirigenten über sein arbeitsintensives Leben, seine Beziehung zu Carmen und über Grenzen im Leben sprach…

Hier finden Sie das gesamte Gespräch mit Omer Meir Wellber über seine aktuellen Projekte aber auch seinen musikalischen Werdegang.

Teatro Massimo stellt neue Spielzeit mit Omer Meir Wellber vor (Oktober 2021)

Am 20. Januar 2022 wird die neue Spielzeit des Teatro Massimo in Palermo eröffnet – Omer Meir Wellber dirigiert Giuseppe Verdis Les Vêpres siciliennes in einer Inszenierung der aus Palermo stammenden Regisseurin Emma Dante. Weitere Informationen zu der Produktion finden Sie hier.

Die Spielzeit 2022 des Teatro Massimo in Palermo ist ganz dem 30. Jahrestag der Verbrechen der Mafia in der Stadt gewidmet. Das vollständige Opern-, Ballett- und Konzertprogramm für das Jahr 2022 feiert die Wiedereröffnung des Theaters, heute wie damals, mit einem Programm, bei dem sich die großen Protagonisten der zeitgenössischen Szene auf der Piazza Verdi und im Teatro di Verdura abwechseln. Weitere Informationen finden Sie hier.

Omer Meir Wellber dirigiert George Bizets Carmen am Teatro Massimo in Palermo (September 2021)

Am Teatro Massimo in Palermo dirigiert Omer Meir Wellber heute eine Produktion von George Bizets Oper Carmen. Die von Calixto Bieito inszenierte Produktion wird live auf Teatro Massimo TV übertragen. Sie wurde bereits 2011 als Koproduktion des Teatro Massimo mit dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, dem Teatro Regio in Turin sowie dem Teatro La Fenice in Venedig aufgeführt und war seitdem in verschiedenen renommierten europäischen Opernhäusern zu sehen.READ MORE

Omer Meir Wellber in der Santa Maria dello Spasimo (September 2021)

Omer Meir Wellber wird am 6. September um 21:30 Uhr in der nicht fertiggestellten Kirche Santa Maria dello Spasimo ein besonderes Programm präsentieren, als Teil des Sommers des Teatro Massimo in Palermo. Zusammen mit Ruggiero Mascellino (Akkordeon und Komponist) und Vito Giordano (Flügelhorn) spielt Omer Meir Wellber selbst am Klavier und Akkordeon Werke von Mascellino, Grieg, Piazzolla, Kusturica, Giordano und Shalaev.

Das Konzert im Überblick:

6. September,  Palermo, Santa Maria dello Spasimo
Mascellino: Atlantis, Pensieri
Grieg: Danza di Anitra
Piazzolla: Invierno Porteño, Verano Porteño
Mascellino: Rêve
Kusturica: Folklore Suite, songs from the Balkans, Valzers
Giordano: September Again, New Things of Love
Shalaev: Melodie del Volga
Mascellino: Arabian Jazz
Omer Meir Wellber – Piano / Akkordeon
Ruggiero Mascellino – Akkordeon
Vito Giordano – Flügelhorn

Mehr Informationen zum Konzert erhalten Sie hier.

Omer Meir Wellber am Teatro Massimo in Palermo und bei den Bregenzer Festspielen (Juli 2021)

Im Rahmen der Sommersaison 2021 wird Omer Meir Wellber am 29. und 30. Juli im Teatro di Verdura das Ballett Giselle mit Musik von Adolphe Adam dirigieren. Die Aufführung ist eine Hommage an die italienische Tänzerin Carla Fracci, welche vor allem für ihre Interpretationen romantischer Balletts bekannt war, so auch die Titelrolle in Giselle.

Unter der Leitung von Davide Bombana wird das Teatro Massimo Ballett Ensemble die Choreographie von Patrice Bart tanzen, welche auf der historischen Choreographie der Uraufführung 1841 von Jean Coralli und Jules Perrit basiert. Weitere Informationen finden Sie hier.READ MORE

Omer Meir Wellber im Teatro di Verdura (Juli 2021)

Am Sonntag, den 9. Juli, dirigiert Omer Meir Wellber das Orchestra di Teatro Massimo im Teatro di Verdura in Palermo. Mit dem Pianisten Daniel Ciobanu, der Mezzosopranistin Natalia Gavrilan und dem Chor des Teatro Massimo stehen Werke von Rachmaninov und Prokofiev auf dem Programm.

Sonntag, 4. Juli 2021 um 21:15 Uhr MEZ im Teatro di Verdura
Teatro Massimo Chor und Orchester

Dirigent Omer Meir Wellber
Klavier Daniel Ciobanu
Mezzosopran Natalia Gavrilan
Chorleiter Ciro Visco

Programm
Rachmaninow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 in c-Moll op. 18
Prokofjew: Aleksandr Nevskij, Kantate für Mezzosopran, Chor und Orchester mit Videoprojektion des Films von Ejzenštejn

Weitere Informationen finden Sie hier.