Leonidas Kavakos – Debüt im Pierre Boulez Saal (Februar 2019)

Am 19. Februar ist Leonidas Kavakos erstmals zu Gast im Pierre Boulez Saal in Berlin. Gemeinsam mit seinem langjährigen Duo-Partner, dem Pianisten Enrico Pace wird er Werke von Brahms, Skalkottas und Enescu spielen.

Das Konzert im Überblick:

19. Februar, 19.30 Uhr – Berlin, Boulez-Saal
Brahms: Sonate in d-Moll
Skalkottas: Suite Nr. 1
Skalkottas: Suite Nr. 2
Enescu: Sonate Nr. 3
Enrico Pace – Klavier

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leonidas Kavakos & Yuja Wang auf Duo-Tournee in Europa (Januar 2019)

Vom 16. bis 21. Januar sind Leonidas Kavakos und Yuja Wang auf gemeinsamer Duo-Tournee durch Europa. Mit Werken von Mozart, Prokofjew, Bartók und Strauss spielen sie Konzerte in Elmau, München, London, Dortmund, Wien und Köln:

16. Januar – Elmau, Schloss
Mozart: Violinsonate B-Dur K454
Prokofjew: Violinsonate Nr. 1 f-Moll Op. 80
Bartók: Rhapsodie Nr. 1 Sz. 86/87/88 BB. 94
Strauss: Violinsonate  Es-Dur TrV.151 Op.18
Yuja Wang – Klavier

17. Januar – München, Prinzregententheater
s. 16. Januar

18. Januar – London, Royal Festival Hall
s. 16. Januar

19. Januar – Dortmund, Konzerthaus
s. 16. Januar

20. Januar Wien, Konzerthaus
s. 16. Januar

21. Januar – Köln, Philharmonie
s. 16. Januar

 

Leonidas Kavakos – Erstes Konzert als Artist in Residence beim BR-Symphonieorchester (Oktober 2018)

Am 1. und 2. November 2018 spielt Leonidas Kavakos sein erstes Konzert als Artist in Residence der Saison 18/19 beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Da Mariss Jansons das Dirigat dieser Konzerte aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, werden sie nun von Cristian Măcelaru dirigiert. Auf dem Programm steht Schostakowitschs 1. Violinkonzert.

Weitere Konzerte als Artist in Residence der Saison finden im März und Mai 2019 statt. Eine Übersicht über die Residency finden Sie hier.

Die Konzerte Anfang November im Überblick:
1., 2. November 20 Uhr – München, Gasteig
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Cristian Măcelaru
Schostakowitsch: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll Op.77
Weitere Details finden Sie hier.

 

Leonidas Kavakos – Deutsche Erstaufführung von Lera Auerbachs “NYx: Fractured Dreams” (September 2018)

Leonidas Kavakos spielt deutsche Erstaufführung von dem ihm gewidmeten Violinkonzert NYx: Fractured Dreams von Lera Auerbach:

24. September, 20 Uhr Berlin, Philharmonie
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati
Lera Auerbach: Violinkonzert Nr. 4 „NYx: Fractured Dreams“

Das Konzert wird am 25. September um  20.03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur übertragen.

Leonidas Kavakos zu Gast in der Kölner Philharmonie mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg (September 2018)

Am Sonntag, den 16. September 2018 ist Leonidas Kavakos gemeinsam mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter der Leitung von Gustavo Gimeno zu Gast in der Kölner Philharmonie. Auf dem Programm steht Strawinskys Violinkonzert.

Das Konzert im Detail:
16. September, 18 Uhr – Köln, Philhamonie
Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Gustavo Gimeno
Strawinsky: Violinkonzert

Weitere Information zum Konzert finden Sie hier.

Auftakt Trio-Tournee Leonidas Kavakos, Yo-Yo Ma und Emanuel Ax in Frankfurt (September 2018)

Mit einem Konzert beim Rheingau Musik Festival beginnt am 4. September die europäische Trio-Tournee von Leonidas Kavakos, Yo-Yo Ma und Emanuel Ax. Nachdem die drei letzte Saison schon durch die USA getourt sind, besuchen Sie nun Frankfurt, Wien, Paris und London.

Die Konzerte im Überblick:
4. September Frankfurt, Alte Oper Rheingau Musik Festival
Brahms: Klaviertrios
Nr. 1 H-Dur op.8
Nr. 2 C-Dur op. 87
Nr. 3 c-Moll op. 101
Leonidas Kavakos – Violine, Yo-Yo Ma – Violoncello, Emanuel Ax – Klavier

6. September Wien, Musikverein
s. 4. September

7. September Paris, Philharmonie
s. 4. September

9. September London, Barbican Centre
s. 4. September

Leonidas Kavakos mit den Münchner Philharmonikern beim Lucerne Festival (August 2018)

Am 2. September gastiert Leonidas Kavakos gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern und Valery Gergiev beim Lucerne Festival. Auf dem Programm steht Schostakowitschs Violinkonzer Nr. 1.

Das Konzert im Überblick:
2. September, 19.30 Uhr, Luzern, KKL Luzern Lucerne Festival
Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev
Schostakowitsch: Violinkonzert Nr. 1 a-Moll Op.99

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie hier.

Leonidas Kavakos – Exklusivvertrag mit Sony (Juni 2018)

Der Geiger Leonidas Kavakos hat einen Exklusiv-Vertrag bei Sony unterzeichnet. Das Label veröffentlichte dazu heute folgende Pressemitteilung:

“Mit der Unterzeichnung eines Exklusivvertrags mit Sony Classical kehrt Leonidas Kavakos, einer der führenden Geiger der Welt, zu dem Label zurück, bei dem er bereits mehrere Alben herausgebracht hat. Neben dem Mendelssohn-Konzert und Mozart-Konzerten mit der Camerata Salzburg, bei denen er gleichzeitig die Orchesterleitung übernahm, gehört dazu auch die Einspielung der Klaviertrios von Brahms mit Yo-Yo Ma und Emmanuel Ax. Als erstes neues Projekt bei Sony Classical wird Kavakos Beethovens Violinkonzert mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das er auch dirigieren wird, aufnehmen; im Anschluss daran ist eine Gesamtaufnahme der Solosonaten und -partiten von Johann Sebastian Bach geplant.

Zu seiner neuen Verbindung mit Sony Classical bemerkte der Künstler: ‘Ich freue mich sehr, zu Sony Classical zurückzukehren, um dort einige der wichtigsten und anspruchsvollsten Stücke des Geigenrepertoires einzuspielen. Nach den früheren Aufnahmen von Mozart, Mendelssohn und Brahms werde ich mich jetzt Beethovens prächtigem Violinkonzert und Bachs Sonaten und Partiten widmen – einfach wunderbar! In einer Welt voller visuellem und akustischem ›Lärm‹ ermöglichen es solche Aufnahmen, sich auf sehr eindringliche, persönliche Weise mit der Musik auseinanderzusetzen und sich damit neu zu entdecken. Ich bin sehr froh, zur Sony Classical-Familie zu stoßen und mit ihr das hohe Ziel zu teilen, Zuhörern rund um den Globus die Musik großer Meister näherzubringen.’

Bogdan Roscic, Präsident von Sony Music Masterworks, fügte hinzu: ‘Für mich steht Leonidas Kavakos heute auf dem Höhepunkt seiner erstaunlichen künstlerischen Kräfte. Nur sehr wenige Musiker haben den Respekt ihrer Kollegen im selben Ausmaß. Angesichts der vielen bedeutenden Dirigenten und Orchester, die mit Leonidas eng zusammenarbeiten wollen, ist es ein idealer Moment, diesen herausragenden Künstler bei Sony Classical willkommen zu heißen. Unsere Ambition ist es, mit ihm eine lange Reihe neuer Referenzaufnahmen der Schlüsselwerke für die Violine zu produzieren.'”