Jan Vogler kündigt an: Music Never Sleeps NYC – 24 Stunden Live Stream aus New York City (März 2020)

Jan Vogler kündigte heute einen 24-stündigen Musik-Livestream-Marathon an, welcher am Freitag, dem 27. März um 23:00 Berlin Zeit, MEZ (6:00 pm EDT) beginnt – Music Never Sleeps NYC

 

Mit u.a. Adele Anthony, Inon Barnatan, Alessio Bax, Benjamin Beilman, Brentano Quartet, Lucille Chung, Anthony Roth Costanzo, Jeremy Denk, Bela Fleck, Zlatomir Fung, Paul Huang, Colin Jacobsen, Eric Jacobsen, The Knights, Tessa Lark, Nathan Meltzer, Midori, Nico Muhly, Aoife O’Donovan, Sandbox Percussion, Tiffany Poon, Pablo Sáinz Villegas, Gil Shaham, Arnaud Sussman, Chris Thile, Michael Thurber, Nina Totenberg, Danbi Um, Jan Vogler, Mira Wang, Abigail Washburn and Kevin Zhu (Weitere Künstler werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben)

 

Auf www.musicneversleepsnyc.com finden Sie weitere Informationen zu den Programmen sowie weiteren Künstlern.

 

Music Never Sleeps NYC wird auf den verschiedenen Social Media Plattformen wie YouTube live gestreamt.

Instagram: musicneversleepsnyc; Twitter: @mnsnyc; Facebook: Music Never Sleeps NYC

Jan Vogler verlängert Vertrag als Intendant der Dresdner Musikfestspiele bis 2026 (Januar 2020)

Jan Vogler bleibt für weitere fünf Jahre Intendant der Dresdner Musikfestspiele. Der international konzertierende Cellist hat seinen Vertrag mit der Landeshauptstadt Dresden bis 2026 verlängert. Er hatte 2009 die Intendanz der 1978 gegründeten Festspiele übernommen und hat sie seitdem kontinuierlich zu einem der bedeutendsten und erfolgreichsten Klassikfestivals in Europa ausgebaut. Die Eigeneinnahmen der Musikfestspiele aus Kartenverkäufen und Sponsoring haben sich unter seiner Leitung von 2009 bis 2019 verfünffacht.

»Ich freue mich, dass die Landeshauptstadt die erfolgreiche Arbeit mit Jan Vogler fortsetzen wird. Die Musikfestspiele haben eine fantastische Entwicklung gemacht, die eng mit dem Intendanten verbunden ist«, erklärt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. »Vor allem ist es ein Gewinn, dass es den Musikfestspielen immer stärker gelingt breite Gruppen der Bevölkerung anzusprechen und einzubeziehen. Dresden hat kein Festival für ausgewählte Kultur-Eliten, sondern Festspiele mit einem Programm, in dem sich viele Menschen wiederfinden.«

»Ich freue mich sehr, dass Jan Vogler seine künstlerische Karriere nicht nur als weltweit gefragter Cellist, sondern auch in Dresden als Intendant der Musikfestspiele fortsetzen wird. Jan Vogler ist es im vergangenen Jahrzehnt gelungen, die Dresdner Musikfestspiele mit einer internationalen künstlerischen Relevanz voranzubringen und mit zahlreichen Institutionen in der Stadt zu vernetzen. Ich freue mich deshalb auf weitere künstlerische Impulse in den nächsten Jahren«, sagt Zweite Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur und Tourismus.

»Die Klassikrezeption in Europa ist im Umschwung, Tradition und Innovation stehen im intensiven Dialog. Das bestimmt unseren Kurs für moderne Musikfestspiele in der Musikstadt Dresden. Ich freue mich darauf, mit meinem hervorragenden Team weiter an der Vision zu arbeiten in Dresden das lebendigste Musikfestival in Europa zu bauen«, sagt Jan Vogler.

Unter der Intendanz von Jan Vogler haben sich die Dresdner Musikfestspiele zu einem der modernsten Klassikfestivals der Welt gewandelt – wobei er als Intendant wie als Künstler immer wieder Grenzen sprengt. So reicht das Spektrum der Genres bei den Dresdner Musikfestspielen 2020 von den New Yorker Philharmonikern bis zur Rocklegende Sting. Mit dem Dresdner Festspielorchester konnte Jan Vogler seit 2012 zudem einen Originalklangkörper etablieren, der die Botschaften des Festivals in die Welt trägt.

Jan Vogler ist 1964 in Ost-Berlin geboren. Trotz weltweiter Konzertverpflichtungen als Cello-Solist ist er Dresden seit 1985 eng verbunden. So zählt etwa der Auftritt mit den New Yorker Philharmonikern unter Lorin Maazel im Rahmen der Wiedereröffnung der Dresdner Frauenkirche 2005 zu den Höhepunkten seiner Karriere. Im Jahr 2017 feierte seine literarisch-musikalische Show »New Worlds« mit der Hollywoodlegende Bill Murray Uraufführung bei den Dresdner Musikfestspielen, bevor sie auf umjubelte Tour über drei Kontinente ging. Jan Vogler lebt mit seiner Familie in New York und Dresden.

Die 43. Dresdner Musikfestspiele finden vom 12. Mai bis 12. Juni 2020 statt.

Jan Vogler in der Kölner Philharmonie (Januar 2020)

“Musik im Dialog” – Themen unserer Zeit treten in einen spannenden Dialog mit großen Werken des klassischen Konzertkanons

Am 23. Januar ist das eigens für Jan Vogler komponierte und vergangenes Jahr bei Dresdner Musikfestspielen 2019 uraufgeführte Cellokonzert von Zhou Long (China), Sven Helbig (Deutschland) und Nico Muhly (USA) Teil einer Veranstaltung mit der Schriftstellerin Thea Dorn und wird auf WDR 3 & WDR 5 live sowie in einem Livestream hier übertragen.

23. Januar Köln, Philharmonie
WDR Sinfonieorchester, Cristian Mãcelaru
Nico Muhly / Sven Helbig / Zhou Long: Drei Kontinente

Hier finden Sie einen Trailer zur Entstehung und Entwicklung des Stückes.

Jan Vogler bei WDR 3 Tonart (November 2019)

Jan Vogler stellt seine Vielseitigkeit seit Jahren als Cellist und Leiter renommierter Festivals unter Beweis. In seinem Gespräch mit WDR 3 Tonart stellte er sich  dem Fragenkoffer.

Die Sendung mit Jan Vogler hier zum nachhören.

Jan Vogler in der Kölner Philharmonie (November 2019)

Der renommierte Cellist Jan Vogler kommt am 19. November 2019 mit außergewöhnlichem Repertoire in die Kölner Philharmonie: Benjamin Brittens Symphonie für Violoncello und Orchester mit dem London Philharmonic Orchestra unter Vladimir Jurowski.

19. November Köln, Philharmonie
London Philharmonic Orchestra, Vladimir Jurowski
Britten: Symphonie für Violoncello und Orchester op. 68

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jan Vogler im Dresdner Kulturpalast (Oktober 2019)

Kurzfristig springt Jan Vogler für den leider erkrankten Truls Mørk für Konzerte am 3. und 6. Oktober 2019 in Dresden ein. Auf dem Programm steht das Cellokonzert von Antonín Dvořák.

Am 5. Oktober spielt Jan Vogler bei der Gala anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Kulturpalastes. Die Gala wird ab 20:15 Uhr live im MDR Fernsehen übertragen.

Die Konzerte im Überblick:

3. Oktober, 18:00 – Dresden, Kulturpalast
Dresdner Philharmonie, Krzysztof Urbański
Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll (1894/95)

5. Oktober, 20:00 – Dresden, Kulturpalast
Galakonzert 50 Jahre Kulturpalast

6. Oktober, 11:00 – Dresden, Kulturpalast
Dresdner Philharmonie, Krzysztof Urbański
Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll (1894/95)