BACH’S LONG SHADOW – Francisco Fullanas neue CD (April 2021)

Am 28. Mai erscheint Francisco Fullanas zweite CD bei Orchid Classics. Auf BACH’S LONG SHADOW setzt sich der junge spanische Violinist mit Johann Sebastian Bach auseinander und zeigt wie ihn der Komponist seit frühester Kindheit geprägt hat.

Neben Bachs Partita Nr. 3 in E-Dur, Fritz Kreislers Recitativo & Scherzo Op. 6 und Eugène Yasaÿes Violinsonate Nr. 2 „Jacques Thibaud“ sind auf der CD mit Isaac Albézins Asturias (Leyenda) und Francisco Tárregas Recuerdos de la Alhambra auch Werke spanischer Komponisten. Diese Kombination von Werken und Komponisten veranschaulicht die spanische Herkunft des mallorquinischen Violinisten sowie die musikalische Entwicklung, die eng mit Bachs Werk verknüpft ist.

Am 14. Mai veröffentlicht Orchid Classics Bachs Partita in d-Moll und Joan Valents Punta Campanella Chaconne, die als Vorabveröffentlichung unter BACH’S LONG SHADOW: the Chaconne Files digital verfügbar sein wird.

„Er [Bach] forderte mich immer wieder heraus und brachte mich dazu, stets auf eine zentrale Frage zurückzukommen, um Bachs lebendige Darstellung der natürlichen Schönheit zum Leben zu erwecken: Was ist die Rolle des Interpreten in diesen Werken? Ich wünschte, ich könnte diese Frage meinem 9-jährigen Ich stellen, da er sie auf eine kindlich unschuldige Weise beantworten könnte, wie kein Erwachsener imstande wäre. Gleichzeitig bin ich dankbar für die Techniken, das Wissen und die Lebenserfahrung, die ich in den letzten Jahren erworben habe und präsentiere mit der Aufnahme einen in der Zeit eingefrorenen Moment meiner Suche nach jener Essenz, die Bach so vielseitig in seinen Sonaten und Partiten festgehalten hat. Mein Ziel ist es heute, diese neuen Werkzeuge, dieses neue Verständnis der Welt, mit der reinen, natürlichen Empfänglichkeit meines 9-jährigen Ichs zusammenzubringen.“ Francisco Fullana

Francisco Fullana wird im kommenden Sommer für einige Konzerte in Europa unterwegs sein, dazu gehört ein Konzert mit dem Balearic Islands Symphony Orchestra, welches er ebenfalls dirigieren wird im Castell de Bellver auf Mallorca (9. Juli) und wird ein Konzert bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern mit Tomomi Sato am Klavier und dem Ensemble der Bothmer-Musik (15. Juli), sowie ein Rezital mit Matthias Kirschnereit am Klavier bei dem Gezeitenkonzerte Festival (2. August). Weitere Informationen zu den Konzerten werden in Kürze unter Francisco Fullanas Website bekannt gegeben.

2018 veröffentlichte Orchid Classics Francisco Fullanas Debütaufnahme Through the Lens of Time mit Alfred Schnittkes Suite in the Old Style for violin and piano mit dem Pianisten David Fung, Max Richters The Four Seasons Recomposed mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Carlos Izcaray sowie Isang Yun’s Königliches Thema und Salvador Brotons Variacions sobre un tema barroc für Violine Solo.

Der 1990 auf Mallorca geborene Francisco Fullana hat sich sowohl als Interpret als auch als Leiter von seiner innovativen Bildungsinitiative Fortissimo Youth Initiative einen Namen gemacht. Als Empfänger des Avery Fisher Career Grant 2018 ist er als Solist mit Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester, dem Spanischen Rundfunk- und Fernsehorchester, dem Nationalorchester Argentiniens, dem Teresa Carreño Orchester Venezuelas und zahlreichen US-amerikanischen Ensembles aufgetreten, darunter das Saint Paul und Philadelphia Chamber Orchestra, das Buffalo Philharmonic und die Vancouver, Pacific, Alabama und Maryland Symphony Orchestra. Er hat mit renommierten Dirigenten wie dem verstorbenen Sir Colin Davis, Gustavo Dudamel, Alondra de la Parra, Christoph Poppen, Jeannette Sorrell und Joshua Weilerstein sowie mit großen Künstlern wie Midori, Viviane Hagner, Nobuko Imai, Charles Neidich, Mitsuko Uchida und mit Mitgliedern des Guarneri-, Juilliard-, Takács- und Cleveland-Quartetts zusammengearbeitet. Francisco Fullana spielt auf der 1735 “Mary Portman” ex-Kreisler Guarneri del Gesù (Leihgabe von Clement und Karen Arrison über die Stradivari Society of Chicago).

TRACKLIST: BACH’S LONG SHADOW

Eugène Ysaÿe (1858-1931)
Sonata for Solo Violin, Op.27, No.2 “Jacques Thibaud”
1 Obsession
2 Malinconia
3 Danse des Ombres
4 Les Furies

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Partita No.3 in E major for Solo Violin, BWV 1006
5 Preludio
6 Loure
7 Gavotte en rondeau
8 Menuet I & II
9 Bourrée
10 Gigue

Isaac Albéniz (1860-1909)
arr. Patrick Loiseleur & Francisco Fullana
11 Asturias (Leyenda)

Francisco Tárrega (1852-1909) arr. Ruggiero Ricci
12 Recuerdos de la Alhambra

Fritz Kreisler (1875-1962)
13 Recitativo & Scherzo, Op.6

Encore: Eugène Ysaÿe
Sonata for Two Violins
14 Poco lento, maestoso – Allegro fermo
Stella Chen & Francisco Fullana, violins