Neue Aufnahme von Francisco Fullana und Apollo’s Fire – Vivaldis Vier Jahreszeiten (November 2021)

Mit einer Aufnahme von Vivaldis Vier Jahreszeiten widmen sich der spanische Violinist Francisco Fullana und Appollo’s Fire, eines der renommiertesten Barockorchester der USA, unter der Leitung von Jeanette Sorrell einem zeitlosen Klassiker (AVIE, 2021). Eigens für die Aufnahme und für den Anlass des 30jährigen Jubiläums des Orchesters arrangierte Jeanette Sorrel Vivaldis Triosonate La Folia als Concerto Grosso für Fullana, Alan Cho (Violine, Konzertmeister) und das Orchester.

Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
Francisco Fullana, Violine
Apollo’s Fire, Barockorchester
Jeannette Sorrell
Alan Choo, Konzertmeister
VÖ: Oktober 2021

Der in Spanien geborene Violinist Francisco Fullana ist in dieser Saison Artist in Residence von Apollo’s Fire und wird 2022 mit dem Orchester u.a. in der New Yorker Carnegie Hall gastieren. Er ist Gewinner von vier internationalen Violinwettbewerben sowie des Avery Fisher Career Grant 2018 und seine lebenslange Faszination für Barockmusik hat seine beiden bisherigen Aufnahmen beeinflusst: sein 2018 erschienenes Debütalbum Through the Lens of Time (ORCHID CLASSICS) und sein 2021 erschienenes Soloalbum Bach’s Long Shadow (ORCHID CLASSICS), das Bach-Partiten auf Darmsaiten mit barocken Klängen verbindet und Solo-Violinwerken aus den folgenden drei Jahrhunderten gegenüberstellt. Als Solist ist Fullana bereits mit internationalen Orchestern, wie u.a. dem Radio Sinfonie Orchester Spaniens, dem Nationalorchester Argentiniens, dem Teresa Carreño Orchester Venezuelas, dem Münchner Rundfunkorchester sowie den Saint Paul und Philadelphia Chamber Orchestras und den Vancouver und Pacific Symphony Orchestras in Nordamerika aufgetreten. Er arbeitete bereits mit renommierten Dirigenten wie Gustavo Dudamel, Alondra de la Parra, Christoph Poppen, Jeannette Sorrell und Joshua Weilerstein sowie mit großen Künstlern wie Midori, Viviane Hagner, Nobuko Imai, Charles Neidich und Mitsuko Uchida. Eine seiner besonderen Begegnungen war die Zusammenarbeit 2008 mit dem mittlerweile verstorbenen Dirigenten Sir Colin Davis.

In dem folgenden Video erklärt Francisco Fullana im Gespräch mit Jeanette Sorrell, welche Rolle Vivaldi’s Werke in seiner Kindheit und Jugend für ihn hatten:

Im Oktober 2021 spielte Fullana die Vier Jahreszeiten mit Apollo’s Fire in dem Cleveland Museum of Art, den Sommer können Sie in dem nachfolgenden Video sehen und hören. Das reine Konzert beginnt ab Minute 2:50:

Das mit einem Grammy ausgezeichnete Barockorchester Apollo’s Fire mit der Gründerin und Leiterin Jeannette Sorrell ist für historische Aufführungen und Konzerte mit einer besonderen Programmgestaltung bekannt. In Cleveland, der Heimat des Orchesters, präsentiert Apollo’s Fire regelmäßig Konzertreihen, wie das Barock Bistro und Familienkonzerte. Das Ensemble tourt regelmäßig in den USA und Europa, u.a. bei den BBC Proms und dem Festival Paesaggi Musicali Toscanini. Zu den Tourneen in Nordamerika gehören ausverkaufte Konzerte in der Carnegie Hall (2018), dem Tanglewood Festival (2015 und 2017), dem Ravinia Festival (2017 und 2018), dem Metropolitan Museum of Art in New York (2013, 2014 und 2015), der Boston Early Music Festival-Reihe und der Library of Congress sowie Konzerte beim Aspen Music Festival, dem Caramoor Festival und wichtigen Veranstaltungsorten in Toronto, Los Angeles und San Francisco.

Mit insgesamt über 8 Millionen Aufrufen der YouTube-Videos ist Apollo’s Fire eines der beliebtesten Barockorchester im weltweiten Internet. Im Oktober 2020 startete das Ensemble außerdem eine „Worldwide Watch-at-Home Series“, mit der es Abonnementkonzerte in die Wohnungen von Konzertbesuchern auf der ganzen Welt bringt. Apollo’s Fire hat 27 kommerzielle CDs veröffentlicht und gewann 2019 einen GRAMMY® Award für das Album Songs of Orpheus mit dem Tenor Karim Sulayman.