Das OSM ernennt Kent Nagano zum Ehrendirigenten (Februar 2021)

Das Orchestre symphonique de Montréal (OSM) hat heute bekannt gegeben, dass Kent Nagano den Ehrentitel “Conductor Emeritus” erhält. Mit seiner Ernennung durch den Vorstand ist er, nach Wilfrid Pelletier und Zubin Mehta, der dritte Music Director des OSM, der diese Auszeichnung erhält.

Mit Stolz begrüße ich die Entscheidung des OSM-Vorstandes, mich zum Ehrendirigenten dieses großartigen Orchesters zu ernennen und bin tief bewegt von dieser Entscheidung. Ich möchte Lucien Bouchard, Madeleine Careau, allen anderen Mitgliedern des Vorstands sowie all meinen brillanten OSM-Kollegen für diese Ehre danken, die meine Verbundenheit mit Montreal und der Provinz Québec noch weiter stärkt.” — KENT NAGANO

Für drei Konzerte am 9., 16. und 23. März kehrt Kent Nagano nach Montréal zurück – sein letztes Konzert war im Februar 2020 – und dirigiert mit Werken von Mozart, Haydn, Beethoven, Schubert und Hindemith sowie Poulenc und Strawinsky Programme, bei welchen vor allem Werke österreichischer und deutscher Komponisten im Fokus stehen.

9 März: From Beethoven to Poulenc: Kent Nagano, between Thought and Refinement
Beethoven: Symphonie Nr. 2
Poulenc: Orgelkonzert
Hindemith: Kammermusik Nr. 1

16 März: Strings, Winds and Piano: The Art of Contrast According to Kent Nagano
Strawinsky: Konzert für Klavier und Bläser
Schubert (orch. of Mahler): Der Tod und das Mädchen

23 März: Surprise and triumph: Kent Nagano Conducts Haydn and Mozart
Haydn: Symphony Nr. 45
Mozart: Symphonie Nr. 41 „Jupiter“

Das Konzert am 9. März wird ab 1 Uhr MEZ des darauffolgenden Tages (19 Uhr EST am 9. März) und die Konzerte am 16. und 23. März werden ab 24 Uhr MEZ (19 Uhr EDT) sowie anschließend für 21 Tage online verfügbar sein. Tickets sind auf OSM.CA erhältlich.

Nach 16 Jahren als Music Director des Orchesters hinterlässt Kent Nagano ein besonderes Erbe an großartigen Konzerten, aber auch an bemerkenswerten Errungenschaften wie der Einweihung des neuen Konzertsaals Maison symphonique. Er war maßgeblich am Erwerb der Grand Orgue Pierre-Béique und ihrer drei Oktobässe beteiligt, leitete zahlreiche preisgekrönte CD-Aufnahmen, rief das Festival Classical Spree ins Leben, das das OSM einem breiteren und vielfältigeren Publikum näher brachte, leitete mehrere Konzerte auf der Promenade des Olympiaparks und konzipierte La musique aux enfants, ein Bildungsprogramm, das ihm besonders am Herzen lag. Er führte die Tradition der großen Tourneen des OSM fort, präsentierte das Orchester auf mehreren Kontinenten und festigte seinen internationalen Ruf. In der Überzeugung, dass Musik ein Medium für Dialog, Frieden und Freundschaft ist, brachte er das OSM zweimal in Gemeinden in der Region Nord-Québec, um die Oper Chaakapesh aufzuführen, ein gemeinsamens Werk des OSM mit Künstlern der Inuit und First Nations.

Durch die außergewöhnliche Beziehung, die Kent Nagano mit dem OSM, seinen Musikern, Montréal und der gesamten Provinz aufgebaut und aufrechterhalten hat, bleibt er ein Teil des kulturellen Lebens von Québec. Mit der Ernennung zum Ehrendirigenten zeigt das Orchester deutlich, dass die besondere Verbindung mit Nagano weit über seine Amtszeit als Musikdirektor hinaus erhalten bleiben soll.