19. Moritzburg Festival | 5.-19. August 2012 | Drei composers-in-residence (März 2012)

Das diesjährige Moritzburg Festival, seit 2001 unter der künstlerischen Leitung des Cellisten Jan Vogler, öffnet im Vorjahr zum 20jährigen Jubiläum seine Pforten vom 5. bis 19. August 2012.

An den unterschiedlichsten Spielstätten – von den barocken Bauwerken Schloss Moritzburg und dem Dresdner Palais im Großen Garten über das Autowerk Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden, Schloss Proschwitz, das älteste und größte private Weingut Sachsens bis erstmalig hin zum Landgestüt Moritzburg – treffen sich alljährlich etablierte und Nachwuchskünstler, um gemeinsam zu proben und zu konzertieren.

Erstmalig in der Geschichte des Moritzburg Festivals konnten drei composers-in-residence gewonnen werden: Sofia Gubaidulina, Olli Mustonen und Jörg Widmann; neben ihren Kompositionen werden die Künstler selbst in Gesprächskonzerten zu erleben sein.

Darüber hinaus liegt der Programmfokus auf französischen Werken, und es erklingen Kompositionen wie z.B. das das 1. Cellokonzert von Saint-Saëns oder La Creation du Monde (Fassung für Klavierquintett) von Milhaud. Zu den Mitwirkenden des Festivals 2012 gehören neben Jan Vogler am Cello alte und neue Weggefährten wie die Geigerin Mira Wang, der Cellist Alban Gerhardt, der Klarinettist Jörg Widmann oder die Pianisten Lise de la Salle und Olli Mustonen. Schirmherr des Moritzburg Festivals 2012 ist der französische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Maurice Gourdault-Montagne.

Innerhalb der klassischen Musik Grenzen aufzubrechen und in neue Ausdrucksbereiche vorzustoßen ist ein wichtiger Schwerpunkt des Festivals – so werden der Jazz-Pianist und Komponist Eldar Djangirov und sein Trio eine lange Jazz-Nacht präsentieren.

Zum siebten Mal findet sich vor Festivalbeginn die Moritzburg Festival Akademie zusammen: Um die 40 Musikstudenten aus aller Welt proben und konzertieren mit einem anspruchsvollen Programm vom Spiel im Kammerorchester bis hin zur Kammermusik. Bereits am 2. August ist das Moritzburg Festival Akademie-Orchester unter der Leitung des walisischen Dirigenten Grant Llewellyn beim Young Euro Classic-Festival im Berliner Konzerthaus zu Gast.

Aktuell liegt von Künstlern des Moritzburg Festivals die CD “Die Forelle – Trout Variations” bei Sony vor (2011).

Kurz nach dem Festival, am 22. August, ist ein Moritzburg Festival Ensemble beim Rheingau Musik Festival zu Gast, wo sie neben Schuberts “Forellenquintett” Kammerwerke von Rossini und Beethoven präsentieren werden.

Informationen, Videos und vieles mehr finden Sie auch unter www.moritzburgfestival.de.