Kent Nagano dirigiert Wozzeck an der Hamburgischen Staatsoper (November 2017)

Am Sonntag, 19. November wird der Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper Kent Nagano die Wiederaufnahme von Alban Bergs Wozzeck dirigieren. Die Produktion von Peter Konwitschny stammt von 1998.

Die Aufführungstermine an der Staatsoper sind am 19., 22. und 25. November sowie am 1. Dezember.

Finden Sie hier mehr Infos zur Produktion.

Kent Nagano – Live-Stream von ARTE am 11. 11.2017 (November 2017)

Unter dem Titel „Der Traum des Dirigenten Kent Nagano“ präsentiert ARTE eine neue Dokumentation über den Hamburgischen Generalmusikdirektor Kent Nagano. Hierzu wird morgen am 11. November 2017 um 20.40 Uhr live bei Facebook auf der ARTE-Seite ein Interview Kent Naganos mit der Publizistin Inge Kloepfer gestreamt. Die Dokumentation zeigt den Dirigenten auf seinem Weg, die Musik zu allen Menschen zu bringen – egal wie alt, gebildet oder musikalisch sie sind. Die Produktion, die in Zusammenarbeit von NDR und ARTE entstand, ist nach der Erstausstrahlung am 26.11. um 23.30 Uhr auf ARTE vom 26. November 2017 bis 24. Februar 2018 in der ARTE-Mediathek unter www.arte.tv abrufbar.

„Ich träume von einer Welt, in der jeder Zugang zur klassischen Musik finden kann“, sagt Kent Nagano. In der Welt der klassischen Musik ist der US-Amerikaner mit japanischen Wurzeln ein Star, einer der großen Dirigenten der Gegenwart. Er tritt in der Hamburger Elbphilharmonie ebenso auf wie im Kindergarten in Montréal. Die NDR/ARTE-Dokumentation begleitet Kent Nagano bei seiner Mission, klassische Musik in das Leben der Menschen zu tragen und gleichzeitig sein Publikum künstlerisch zu fordern.

In außergewöhnlichen Konzertprogrammen zeigt Nagano, dass zeitgenössische Musik die Hörer genauso berühren kann wie die großen Meisterwerke der Romantik, Klassik oder des Barocks. Im Jahr 2006 übernahm Kent Nagano die Leitung des Orchestre Symphonique de Montréal, und im September 2015 begann seine Amtszeit als Chefdirigent an der Hamburgischen Staatsoper und des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. In beiden Städten hat Nagano ein Ziel: mit ungewöhnlichen Projekten ein jüngeres und breiteres Publikum anzusprechen. Die Verjüngung des Publikums, die ihm in Kanada bereits gelungen ist, will er auch in Hamburg umsetzen.

Interview: Kent Nagano im Gespräch mit Inge Kloepfer

Live-Stream am Samstag, 11.11.2017 um 20.40 Uhr auf Facebook: https://www.facebook.com/artede/videos/1778331212460053

Zeitversetzt ab Sonntag 12.11.2017 auf NDR.de

 

„Der Traum des Dirigenten Kent Nagano“

Erstausstrahlung am Sonntag, 26. November 2017, um 23.30 Uhr auf ARTE,

online vom 26. November 2017 bis 24. Februar 2018 in der ARTE-Mediathek abrufbar

 

Autoren: Inge Kloepfer & Nadja Frenz
Redaktion: Claudia Cellarius
Kamera: Jan Kerhart
Produzenten: Sandra Maischberger, OnnO Ehlers, Nadja Frenz und Matthias Martens
Produktion: Vincent TV
Dauer: 55 Min.

Der Film wurde im Auftrag des NDR in Zusammenarbeit mit ARTE produziert und mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gefördert.

Weitere Informationen unter www.arte.de

 

Kent Nagano bei den Salzburger Festspielen 2018 (November 2017)

Am 8. November wurde offiziell verkündet, dass Kent Nagano im Sommer 2018 sowohl als Konzert- als auch als Operndirigent erneut zu den Salzburger Festspielen wird. Dabei wird er u.a. erstmalig das Orchestre symphonique de Montréal dort dirigieren.

Das OSM, dessen Music Director Kent Nagano seit 2006 ist, wird am 20. Juli 2018 das Eröffnungskonzert  der Salzburger Festspiele innerhalb der Eröffnungsserie Ouverture Spirituelle mit Krzysztof Pendereckis St. Luke Passion präsentieren. Das Konzert wird das Debüt des Orchestre symphonique de Montréal bei den Salzburger Festspielen darstellen.

Im August 2018 wird Kent Nagano dann gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern die Neuinszenierung von Hans Werner Henzes Die Bassariden in der Regie von Krzysztof Warlikowski bei den Salzburger Festspielen dirigieren. Es wird das erste Henze-Dirigat von Kent Nagano bei den Salzburger Festspielen sein. Die Premiere findet am 16. August statt. Weitere Aufführungen sind am 19., 23. und 26. August 2018.

Klicken Sie hier, um das Programm der Salzburger Festspiele im Sommer 2018 einsehen zu können.

 

Kent Nagano beim ECHO Klassik 2017 (November 2017)

Am 29. Oktober wurde Kent Nagano mit dem ECHO Klassik 2017 als „Dirigent des Jahres“ für die Einspielung von Richard Strauss‘ „Alpensinfonie“ mit den Göteborgs Symfonikern (FARAO Classics, 2016) ausgezeichnet.

Die Preisverleihung fand erstmalig in der Elbphilharmonie in Hamburg statt.

Gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg führte Kent Nagano durch das musikalische Programm des Abends.

Klicken Sie hier für ein Interview, das Kent Nagano mit dem Musikmagazin Crescendo am Abend der Preisverleihung geführt hat.

Kent Nagano dirigiert ECHO-Klassik-Preisverleihung in der Elbphilharmonie (Oktober 2017)

Am Sonntag, 29. Oktober 2017 wird Kent Nagano, Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper und Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg die große Preisverleihung des ECHO Klassik in der Hamburger Elbphilharmonie dirigieren.

Er selber wird die Auszeichnung als „Dirigent des Jahres“ für seine Einspielung von Richard Strauss‘ „Alpensinfonie“ mit den Göteborgs Symfonikern (FARAO Classics) erhalten.

Kent Nagano beim Salonfestival in Hamburg (September 2017)

Am 5. Oktober wird Kent Nagano gemeinsam mit der Publizistin Inge Kloepfer, die gleichzeitig Co-Autorin seines Buches „Erwarten Sie Wunder!“ (BerlinVerlag 2014) ist, ein öffentliches Gespräch im Rahmen des Salonsfestivals in Hamburg führen.

Finden Sie Infos dazu hier.

Kent Nagano dirigiert Parsifal-Premiere an der Hamburgischen Staatsoper (September 2016)

Am Samstag, den 16. September wird Kent Nagano an der Hamburgischen Staatsoper die Premiere von Richard Wagners „Parsifal“ dirigieren. Regie führt Achim Freyer. Es ist Kent Naganos Spielzeit-Auftakt der Saison 2017/18 als Generalmusikdirektor der Staatsoper in Hamburg.

Finden Sie hier weitere Informationen zur Neuproduktion. Die weiteren Aufführungstermine nach der Premiere sind der 24., 27. und 30. September sowie der 3. Oktober 2017

Philharmonische Akademie: Kent Naganos Saisonauftakt in Hamburg (August 2017)

Am Samstag, den 2. September startet Kent Nagano mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg in die neue Saison 2017/18 – erneut ein Saisonauftakt mit der Philharmonischen Akademie, dieses Jahr im Planetarium Hamburg.

Auf dem Programm mit dem Kammerorchester des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg stehen Werke von  Telemann, aber auch Werke für Solo-Klavier von György Ligeti, Unsuk Chin, Pierre Boulez, Peter Ruzicka, Karlheinz Stockhausen und Luigi Nono.

Nick und Clemens Prokop werden eine Bild- und Lichtperformance im Planetarium zu den Konzerten präsentieren.

Die Konzerte beginnen um 17 und 20.30 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.