Moritzburg Festival

Das nächste Moritzburg Festival findet vom 5.–20. August 2017 statt.

Das Moritzburg Festival, seit 2001 unter der alleinigen künstlerischen Leitung des Cellisten und ECHO-Preisträgers Jan Vogler, hat sich durch seine außergewöhnliche Qualität weltweit als eines der angesehensten Festivals für Kammermusik etabliert.

Ins Leben gerufen wurde es 1993 von Kai Vogler, Peter Bruns und Jan Vogler. Allesamt mehrfache Teilnehmer des berühmten „Marlboro Festival“ in den USA, war man auf der Suche, ein ähnliches Konzept auch in Sachsen zu etablieren: Moritzburg bei Dresden bot den idealen Rahmen für die Verwirklichung dieses spannenden Projekts.

Durch die Präsenz international bekannter Solisten und die unverwechselbare Atmosphäre des Moritzburger Schlosses hat das Festival sehr schnell einen ganz besonderen Charakter entwickelt, der sich vor allem auch durch den mitreißenden Enthusiasmus der beteiligten Künstler auszeichnet. Moritzburg—das ist ein Workshop der Künstler mit intensivem Austausch musikalischer Ideen und zugleich ein Kammermusikfest der Spitzenklasse, das Jahr für Jahr zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland anzieht. Die besondere Dynamik der Konzerte entsteht nicht zuletzt durch das Aufeinandertreffen von jungen, vielfach ausgezeichneten Nachwuchsmusikern mit renommierten Künstlern der internationalen Musikszene.

Jedes Jahr im August erarbeiten 25 Solisten eine Woche lang neue Interpretationen von Werken der Kammermusik, um diese anschließend in zahlreichen Konzerten aufzuführen. Spielstätten des Festivals sind die Schlösser Moritzburg und Proschwitz, die Evangelische Kirche Moritzburg, die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden sowie die Dresdner Frauenkirche. Die Programme des Festivals, die die gesamte Bandbreite der Kammermusikliteratur abdecken, widmen sich intensiv auch der zeitgenössischen Musik.

So vergibt das Festival seit 1997 die Position des Composer-in-Residence, die in den vergangenen Jahren von so bekannten Komponisten wie Wolfgang Rihm, Thomas Adès, Mark-Anthony Turnage, Esa-Pekka Salonen, Steven Stucky, Gustavo Beytelmann, Jörg Widmann, Helmut Oehring, Iris ter Schiphorst, Steffen Schleiermacher, Chen Yi und Zhou Long ausgefüllt wurde.

Ein weiteres bedeutendes Anliegen des Moritzburg Festivals ist die Förderung des musikalischen Nachwuchses, der seit 2006 durch die Gründung der Moritzburg Festival Akademie Rechnung getragen wird. Junge Nachwuchskünstler im Alter von 16 bis 26 Jahren bekommen die Möglichkeit, sich in Kammerorchester- und Kammermusik-Konzerten einem breiten Publikum vorzustellen. Dabei erhalten die jungen Musiker die Gelegenheit, mit etablierten Solisten zusammenzuarbeiten.

Außerdem gehören seit 2001 auch Konzerttourneen zum Konzept des Festivals, die „Moritzburg Künstler“ in bedeutende Musikzentren Deutschlands, Europas und der USA führen.

Es liegen zahlreiche preisgekrönte CD-Aufnahmen des Moritzburg Festivals vor.

Besuchen Sie auch www.moritzburgfestival.de.