Felix Broede

Felix Broede ist einer der weltweit gefragtesten Fotografen klassischer Musiker: Künstler wie Isabelle Faust, Claudio Abbado, Anna Netrebko, Gidon Kremer, Lang Lang, das Artemis Quartett u.v.a. standen vor seiner Kamera. Daneben ließen sich zahlreiche Schauspieler wie Alexandra Maria Lara, Hildegard Knef, Daniel Brühl von ihm fotografieren, und auch Bands und Musiker wie Sting, Rammstein, Seeed und Patti Smith schätzen seine Arbeit.

Einen Eindruck seines Schaffens erhalten Sie auf seiner Homepage: www.felixbroede.de

Neben seinen Porträtaufnahmen haben auch große Kampagnen für Aufsehen gesorgt, beispielsweise für das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Kent Nagano, das Konzerthaus Berlin oder jüngst für das Orchestre Symphonique de Montreal.

Zu seinen Auftraggebern zählen außerdem Verlage, Agenturen und Plattenfirmen.

Felix Broede begann Ende der neunziger Jahre, klassische Musiker bildhaft in Szene zu setzen und etablierte zwischen 2000 und 2006 mit der Agentur Kasskara eine neue Ästhetik der Künstlerfotografie. Seit 2007 widmet sich Felix Broede unter eigenem Namen intensiv der Zusammenarbeit auch mit jungen, noch unbekannten Musikern und konzentriert sich zunehmend auf das große Feld der klassischen Musik. Eine Einzelausstellung in Berlin ging im Juni 2013 zuende, eine in San Francisco im August 2014.