Geiger Francisco Fullana präsentiert Debüt-CD „Through the lens of time“ (Januar 2018)

Der junge spanische Geiger Francisco Fullana präsentiert seine Debüt-CD, auf der er barocke Traditionen in vier zeitgenössischen Werken auslotet. Die CD Through the lens of time wird im März 2018 bei Orchid Classics erscheinen.

Francisco Fullana hat die CD gemeinsam mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter der Leitung von Carlos Izcaray sowie mit dem Pianisten David Fung eingespielt.

Die Aufnahme rankt um das Werk The Four Seasons recomposed von Max Richter, das einen neuen Blick auf Die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi wirft. Francisco Fullana sagt über das Werk: „Max Richters The Four Seasons recomposed brachte mich zurück zu meinen Anfängen, da Vivaldis ‚Vier Jahreszeiten‘ eine der wenigen Kassetten war, die meine Eltern im Auto hörten, als ich klein war. Richters Werk rief daher eine sehr ursprüngliche Reaktion hervor: eine erneuerte Verpflichtung gegenüber meinem künstlerischen Anspruch, fokussiert auf Instinkt und Emotion.“

Die Aufnahme präsentiert neben dem Werk Richters Isang Yuns Königliches Thema für Solo-Violine, das eine Homage an Bachs Thema Regium aus dem Musikalischen Opfer darstellt, sowie – einen Blick der 1970er auf die barocken Traditionen werfend – Alfred Schnittkes Suite im alten Stil, ein Werk für Violine und Klavier. Abschließend beinhaltet die CD Salvador Brotons‘ Stück für Solo-Violine Variations on a Baroque Theme, das Bezug nimmt auf das bekannte Lied des mallorquinischen Komponisten Antoni Literes aus seiner Zarzuela Acis Y Galatea von 1708. Für Brotons‘ Werk ist es weltweit die Erstaufnahme. Dass die Wahl Francisco Fullanas auf den spanischen Komponisten Brotons fiel, hat einen starken biographischen Bezug: Im Alter von neun Jahren spielte Francisco Fullana unter dessen Leitung erstmalig mit einem Orchester, dem Balearic Islands Symphony Orchestra.

Finden Sie hier den Trailer zur Aufnahme von The Four Seasons recomposed mit dem CBSO und Carlos Izcaray in Birmingham.