David Philip Heftis „Moments lucides“ mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien im Schloss Esterházy (September 2017)

Am Freitag, den 8. September 2017 wird das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Cornelius Meister die österreichische Erstaufführung von David Philip Heftis Moments lucides – Resonanzen für Orchester beim diesjährigen Herbstgold auf Schloss Esterházy spielen.

Das Konzert wird live bei Ö1 übertragen.

Im Vorfeld wird David Philip Hefti im Gespräch mit Gerhard Krammer zum Thema „Was ist das Revolutionäre in der Musik?“ zu hören sein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

David Philip Hefti dirigiert zwei seiner Werke bei Les Jardins Musicaux (August 2017)

Am Samstag, den 26. August 2017 leitet David Philip Hefti die Akademie des Sinfonieorchesters Biel Solothurn in zweien seiner Werke beim Festival Les Jardins Musicaux in Cernier. Das Konzert wird von RTS Espace 2 aufgezeichnet.

Programm:

David Philip Hefti: Éclairs – Klangmomente für Ensemble

David Philip Hefti: Wunderhorn-Musik – 7 Klangbilder für Violine und Ensemble

+Kelterborn: Ensemble-Buch III

Rahel Cunz, Violine

 

Weitere Details zum Konzert finden Sie hier.

Uraufführung von David Philip Heftis Liederzyklus „E las culurs dals tuns“ bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker am 5. August 2017 (August 2017)

Am Abend des 5. August 2017 feiert David Philip Heftis Liederzyklus für Bariton und Klavier „E las culurs dals tuns“ (nach rätoromanischen Texten von Bibi Vaplan) seine Uraufführung bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker mit Peter Schöne, Bariton und Axel Bauni, Klavier.

Porträtkonzert: David Philip Hefti am 9. Juni in Mannheim (Juni 2017)

Am kommenden Freitag, den 9. Juni 2017, präsentiert die Mannheimer Gesellschaft für Neue Musik in einem Proträtkonzert in der Galerie Zeitraumexit Werke von David Philip Hefti. Das Amaryllis-Quartett und der Klarinettist Nikolaus Friedrich spielen das Streichquartett Nr. 1 „Ph(r)asen“, die Trauermusik für Bassettklarinette und Streichquartett „Danse interstellaire“ sowie das Streichquartett Nr. 4 „con fuoco“. Finden Sie hier weitere Informationen.